Aixtron erhält Auftrag aus Finnland

Donnerstag, 8. Dezember 2011 09:26
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Aixtron hat einen Auftrag der finnischen Universität Oulu erhalten. Der deutsche Hersteller von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie hat ein System zur Abscheidung von Kohlenstoffnanoröhren in den hohen Norden Europas geliefert.

Wie Aixtron SE (WKN: A0WMPJ) heute mitteilte, hat ein Serviceteam des Unternehmens die neue Anlage bereits vor Ort in Oulu installiert und in Betrieb genommen. Die Anlage soll zur Niedertemperatursynthese sowie template-gestützten Herstellung geordneter Nanoröhren und -drähte eingesetzt werden, die in diversen technischen Komponenten Anwendung finden können, darunter integrierte CNT-Bauelemente für die Elektronik, mechanische Komponenten in Sensoren, Aktoren sowie Gerüststrukturen für katalytische Membranen. Über das finanzielle Volumen des Auftrages machte Aixtron keine Angaben.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...