Aixtron bringt Zahlen

Donnerstag, 4. November 2004 12:10

Aixtron AG (WKN: 506620<AIX.FSE>): Die Aixtron AG, Hersteller von Komponenten zur Halbleiter-Produktion, gab heute die Ergebnisse für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt. Demnach stieg der Umsatz von 21,5 Mio. Euro im dritten Quartal 2003 um 41 Prozent auf 30,4 Mio. Euro im dritten Quartal 2004. Im zweiten Quartal 2004 betrugen die Umsatzerlöse 34,2 Mio. Euro. Zeitgleich nahm die Bruttomarge von 32 Prozent im dritten Quartal 2003 auf 41,2 Prozent im dritten Quartal 2004 zu. Der Gewinn belief sich im dritten Quartal 2004 auf 3,2 Mio. Euro, pro Aktie entfiel ein Gewinn in Höhe von fünf Cents. Demgegenüber verzeichnete Aixtron im dritten Quartal 2003 noch einen Verlust von 1,5 Mio. Euro bzw. einen Verlust pro Aktie von zwei Cent. Im zweiten Quartal 2004 hatte das Unternehmen einen Periodenüberschuss von 0,5 Mio. Euro bzw. einen Gewinn pro Aktie von einem Cent zu verzeichnen.

Zum 30. September 2004 betrugen die liquiden Mittel 47,5 Mio. Euro, die Eigenkapitalquote lag bei 66 Prozent. Der Gesamtwert des Auftragseingangs stieg im dritten Quartal 2004 von 22,6 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum um 15 Prozent auf 25,9 Mio. Euro. Der Auftragsbestand konnte mit 85,6 Mio. Euro gegenüber 58,4 Mio. Euro in 2003 nahezu verdoppelt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...