Aixtron: Auftrag aus Taiwan in 2009 und 2010

Dienstag, 8. Dezember 2009 11:12
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Die Aixtron AG (WKN: A0WMPJ) konnte im vergangenen zweiten Quartal einen weiteren Auftragseingang verbuchen. So sollen weitere sechs Aixtron MOCVD- Anlagen im vierten Quartal ausgeliefert werden.

Der Auftrag kam von dem taiwanischen Chiphersteller Huga. Dieser verfügt bereits über dreizehn der nun erneut bestellten Anlagen zur LED Produktion. Außerdem sei geplant, im nächsten Geschäftsjahr weitere MOCVD-Anlagen zu ordern. Huga wolle die Kapazitäten ausweiten, um so sich besser gegenüber Wettbewerbern zu positionieren, so Sybil Yang, CEO bei Huga. Die nächste Phase der Expansion des Unternehmens werde sich auf den stark wachsenden Markt für  „High-Brightness Backlighting“ LEDs konzentrieren. Daher sei es notwendig, die Produktionskapazität zu erhöhen.

Aufgrund der bisherigen Erfahrung mit den Aixtron-Anlagen sei die Wahl wieder auf dieselben Produkte gefallen. Dabei sei auch der Aixtron Back-up Service von Bedeutung gewesen. Das 1998 gegründete Unternehmen Huga brachte das erste Produkt 2000 auf den Markt. Ziel des Unternehmens sei es, künftig auch im breitgefächerten Applications-Markt für Beleuchtung und Fahrzeuge vertreten zu sein.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...