Aixtron: Auftrag aus Taiwan

Dienstag, 10. März 2009 19:11
Aixtron Logo

Der deutsche Anlagenhersteller Aixtron AG freut sich über einen Auftrag aus Taiwan. Wie Aixtron heute bekannt gab, werde man die National Taiwan University mit einer so genannten Close Coupled Showerhead (CCS) Research Platform beliefern. Diese dient der Erforschung und Weiterentwicklung von Galliumnitrid und ähnlichen Materialien.

Die Lieferung soll im dritten Quartal 2009 erfolgen. Ein Professor der Universität lobte das System von Aixtron als hoch flexibel und besonders zuverlässig. Bereits im Februar dieses Jahres hatte Aixtron einen Auftrag aus China verkündet. Dort wird eine Aixtron Crius Anlage zur Entwicklung und Massenproduktion ultrahellen LEDs benutzt.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...