AIS rüstet sich bei Nokia aus

Dienstag, 14. Oktober 2003 10:03

Nokia (WKN: 870737<NOA3.FSE>): Wie heute bekannt wurde, hat das finnische Unternehmen Nokia einen Großauftrag von der thailändischen Mobilfunkgesellschaft AIS bekommen. Dieser soll sich gemäß den Angaben auf 23 Millionen US-Dollar beziehen. Nokia wird demnach für AIS das GSM/GPRS-Netz erweitern und ein EDGE-Netzwerk in verschiedenen Regionen des Landes einführen.

Der Deal beinhaltet die sofortige Auslieferung der Ausrüstungsgegenstände und Servicedienstleistungen, die für den angestiegenen GSM/GPRS-Verkehr benötigt werden, sowie die Aktivierung von EDGE in großen Städten wie Chiangmai und Phuket. EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) ist eine GSM-basierte Technologie, die es ermöglicht, Daten mit bis zu 473 kbit/s zu übertragen. Dabei werde im Durchschnitt ein dreimal schneller Datentransfer als wie mit GPRS ermöglicht. EDGE nutzt die bereits bestehenden 800, 900, 1800 oder 1900 Mhz Frequenzen. Gemäß den Angaben verfügt AIS über zwölf Millionen Nutzer.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...