Agilent warnt vor schwachen Zahlen

Donnerstag, 6. Februar 2003 08:54

Der US-Anbieter von elektronischen Mess- und Testgeräte für die Halbleiterindustrie Agilent Technologies (NYSE: A<A.NYS>, WKN: 929138<AG8.FSE>) sieht seine Ergebnisse im laufenden ersten Quartal hinter den Erwartungen zurückbleiben, nachdem sich Firmenkunden mit Investitionen zurückhalten. So sieht die Gesellschaft im laufenden ersten Quartal, welches mit dem 31. Januar endete, lediglich einen Umsatz zwischen 1,35 bis 1,45 Mrd. US-Dollar. Im Vorfeld prognostizierte das Unternehmen Einnahmen von 1,5 bis 1,6 Mrd. Dollar. Demnach wird sich auch der Verlust entsprechend ausweiten. Agilent geht dabei von einem Minus vor Steuern und Restrukturierungskosten in Höhe von 22 bis 28 Cent je Aktie aus. Im Vorfeld hatte die Gesellschaft lediglich ein Minus von fünf bis 15 Cent je Anteil vorausgesagt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...