Agilent übernimmt koreanische Wavics

Montag, 24. Januar 2005 08:39

SAN JOSE - Der US-Halbleiterausrüster Agilent Technologies (NYSE: A<A.NYS>, WKN: 929138<AG8.FSE>) übernimmt den südkoreanischen Handy-Hersteller Wavics für einen nicht näher genannten Betrag. Durch die übernommen Wavics-Patente sollen ich künftig noch kleinere Mobilfunktelefone mit geringerem Stromverbrauch entwickeln lassen, heißt es bei Agilent Korea.

Wavics patentierte CoolPAM-Technik soll den Stromverbrauch von Batterien signifikant reduzieren. Darüber hinaus würden insbesondere CDMA- und WCDMA-Mobilfunktelefone im Betriebszustand weniger heiß. Agilent will darüber hinaus die neue Leistungsverstärkungstechnik von Wavics mit seinen eigenen FBAR-Filtern kombinieren und so leistungsfähigere CDMA- und WCDMA-Front-end-Module auf den Markt bringen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...