Agilent rutscht durch Umsatzeinbruch in die Verlustzone

Freitag, 17. Mai 2002 09:09

Der Hersteller von elektronischen Testequipment für die Halbleiterindustrie Agilent Technologies (NYSE: A<A.NYS>, WKN: 929138<AG8.FSE>) musste im vergangenen Quartal einen Umsatzeinbruch von 2,4 Mrd. US-Dollar im Vorjahr, auf 1,46 Mrd. Dollar im vergangenen Quartal hinnehmen. Ausgeschlossen von Restrukturierungskosten und Wertberichtigungen musste Agilent einen operativen Verlust von 112 Mio. Dollar oder 24 US-Cents je Anteil verkraften. Im Vorjahr konnte die Gesellschaft noch einen Gewinn von 18 Mio. Dollar oder vier Cents je Anteil ausweisen. Mit den vorgelegten Zahlen bleibt das Unternehmen hinter den Schätzungen der Experten zurück, welche im Vorfeld lediglich mit einem Minus von 23 Cents je Aktie, sowie mit Einnahmen in Höhe von 1,49 Mrd. Dollar gerechnet hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...