Agere Systems verringert Verluste

Dienstag, 25. April 2006 00:00

ALLENTOWN - Der amerikanische Hersteller von Netzwerkchips Agere Systems (NYSE: AGR<AGR.NYS>, WKN: A0ET5J<AG3C.FSE>) muss im zweiten Fiskalquartal 2006 einen Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen, kann aber seine Verluste insgesamt verringern.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzschwund von fünf Prozent auf 397 Mio. Dollar, nachdem im Jahr vorher noch Erlöse von 417 Mio. Dollar zu Buche standen. Dabei entstand ein Verlust von 21 Mio. Dollar oder elf US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 68 Mio. Dollar oder 38 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen durch Restrukturierungskosten konnte Agere sogar einen operativen Gewinn von 17 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie melden und damit die Analystenerwartungen übertreffen.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 398 Mio. Dollar aber nur mit einem operativen Gewinn von acht US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...