Agere System erwartet Besserung

Dienstag, 23. April 2002 15:25

Der weltweit führende Hersteller von Chipsätzen für die Kommunikationsindustrie Agere Systems (NYSE: AGR<AGR.NYS>, WKN: 626079<AG3.FSE>) musste im abgelaufenen ersten Quartal einen Nettoverlust in Höhe von 219 Mio. US-Dollar oder 13 US-Cents je Aktie hinnehmen. Damit musste die Gesellschaft einen signifikant höheren Verlust ausweisen, als noch im Vorjahreszeitraum. Im Vorjahr wies das Unternehmen noch ein Minus von 148 Mio. Dollar oder 15 Cents je Anteil aus. Die Umsätze brachen auf 551 Mio. Dollar ein, nachdem Agere im Vorjahr noch Einnahmen von 1,19 Mrd. Dollar verbuchen konnte.

Dennoch konnte die Gesellschaft die Erwartungen der Analysten übertreffen, welche im Vorfeld mit einem höheren Minus von durchschnittlich 16 Cents je Aktie gerechnet hatten. Im laufenden Quartal rechnet Agere Systems mit einer Besserung der Situation. Die Verluste sollen nach Analystenschätzungen weiter auf neun Cents je Aktie sinken, wobei mit einem leichten Umsatzzuwachs gegenüber dem Vorquartal gerechnet werden kann.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...