Agere meldet Gewinne, kein Reverse-Splitt

Dienstag, 28. Oktober 2003 15:20

Der US-Hersteller von Kommunikationschips Agere Systems (Nasdaq: AGRA<AGRA.NAS>, WKN: 621985<AG3B.FSE>) meldet für das abschließende vierte Quartal einen höheren Gewinn als von Analysten erwartet. Gleichzeitig konnte sich das Management nicht zu einem umgekehrten Aktiensplitt entschließen.

Demnach meldet Agere erstmals seit dem Börsengang im Jahr 2001 einen Quartalsgewinn. Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2003 summierte sich der Gewinn auf elf Mio. US-Dollar oder einen US-Cent je Aktie, nach einem Verlust von 885 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen konnte Agere sogar einen operativen Gewinn von drei US-Cent je Aktie erwirtschaften. Die Umsatzerlöse kletterten dabei um elf Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 504 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...