Advent Software warnt vor schwachen Umsatzzahlen

Dienstag, 2. Juli 2002 08:49

Der Softwareanbieter Advent Software (Nasdaq: ADVS<ADVS.NAS>, WKN: 897827<AXQ.FSE>), welcher vor allem Management-Software für Investmentbanken und Finanzinstitute entwickelt, erwartet für das abgelaufene zweite Quartal schwächere Umsatzerlöse, als zunächst prognostiziert. Demnach wird das Unternehmen voraussichtlich 38 bis 39 Mio. Dollar umsetzen, nachdem das Unternehmen im Vorfeld mit Einnahmen von 48 Mio. Dollar gerechnet hatte. Die Umsätze aus dem Softwarelizenzgeschäft werden ebenfalls mit 12 Mio. Dollar hinter den Erwartungen zurückbleiben, nachdem etliche Aufträge erst in der letzten Juniwoche zum Abschluss gebracht wurden.

Die Umsatzerlöse aus dem Servicegeschäft sollen demnach mit 22 Mio. Dollar um eine Mio. Dollar niedriger ausfallen, als zunächst erhofft. Inwieweit die Unternehmensgewinne von dem schwächeren Umsatzerlösen betroffen sind, wurde nicht bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...