Adva Optical schließt Übernahme ab

Netzwerkausrüstung

Dienstag, 8. April 2014 12:16
Adva Optical Networking

MARTINSRIED (IT-Times) - Adva Optical hat die Swatch-Tochtergesellschaft Oscilloquartz übernommen. Der Netzwerkausrüster erweitert sein Portfolio somit um die Synchronisationslösungen des Timing-Spezialisten.

Im Rahmen der jüngsten Akquisition von Adva Optical soll nun die unternehmenseigene Networkings Syncjack-Lösung mit der Technologie von Oscilloquartz kombiniert werden. Wie aus einer heutigen Pressemitteilung hervor geht, entschied sich Adva aufgrund der Skalierbarkeit und der Genauigkeit der End-to-End-Lösung zur Verteilung und Sicherung von Timing-Informationen für die Übernahme der Tochtergesellschaft von Uhrenhersteller Swatch. Durch das Angebot von Timing und Synchronisierung in paketvermittelnden Netzen will Adva Optical künftig Unternehmen aus Bereichen wie Finanzwirtschaft und Versorgung sowie staatliche Einrichtungen ansprechen.

Meldung gespeichert unter: Adva Optical Networking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...