Adva Optical rutscht trotz Umsatzwachstum in die Verlustzone

Dienstag, 18. März 2008 13:03
Adva Optical Networking Unternehmenslogo

MARTRINSRIED / MÜNCHEN - Adva Optical Networking (WKN: 510300) hat heute den Jahresabschluss 2007 nach IFRS veröffentlicht.

Für das vierte Quartal 2007 ergaben sich folgende Zahlen: Der Umsatz lag mit 53,8 Mio. Euro 7,5 Mio. Euro hinter dem Vorjahresergebnis zurück, als Adva 61,3 Mio. Euro umsetzte. Dennoch liegt das Ergebnis im Bereich der im Dezember 2007 bekannt gegebenen Prognose. Ebenfalls geahnt hatte man das negative Betriebsergebnis für das vierte Quartal 2007, dass sich auf minus 23,2 Mio. Euro belief. Im Vorjahr hatte es bei minus 2,9 Mio. Euro gelegen. Als Grund nennt Adva diverse, außerordentliche und nicht liquiditätswirksame Aufwendungen sowie stark gesunkene Umsatzbeiträge in den USA. Das unverwässerte und das verwässerte Ergebnis je Aktie lag im vierten Quartal damit bei minus 0,60 Euro (4. Quartal 2006: minus 0,23 Euro).

Auf Gesamtjahressicht konnte Adva gemessen am Umsatz hingegen wachsen. So legte der Umsatz um 30,5 Prozent zu und erreichte einen Wert von 251,5 Mio. Euro (2006: 192,7 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis summierte sich im Geschäftsjahr 2007 auf minus 18,7 Mio. Euro (2006: plus 0,9 Mio. Euro). Als Gründe für das negative Betriebsergebnisses führt Adva stark angestiegene Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte an. Der Jahresverlust nach IFRS bezifferte sich auf 29,5 Mio. Euro, im Geschäftsjahr 2006 hatte der Jahresverlust noch 10,3 Mio. Euro betragen. Das unverwässerte und verwässerte Ergebnis je Aktie betrug im Geschäftsjahr 2007 damit minus 0,64 Euro (2006: minus 0,26 Euro).

Meldung gespeichert unter: Adva Optical Networking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...