Adva Optical: Nettoverlust vervielfacht

Donnerstag, 8. Mai 2008 11:56
Adva Optical Networking Unternehmenslogo

Adva Optical Networking (WKN: 510300) hat nach einem schlechten Geschäftsjahr 2007 auch im ersten Quartal 2008 enorme Verluste geschrieben. So war der Umsatz rückläufig, sind die Kosten, insbesondere die sonstigen Aufwendungen, stark gestiegen und der Verlust hat sich vervielfacht.

Umgesetzt hat der Anbieter von Optical- und Ethernet-Transportlösungen im ersten Quartal 2008 54,03 Mio. Euro, nach 68,68 Mio. Euro Umsatz im ersten Quartal 2007 ein Rückgang um 21 Prozent. Im ziemlichen Gleichtakt mit dem Umsatz sind auch die Herstellungskosten gesunken, welche um 20 Prozent unter den Vorjahreswerten lagen und 32,88 Mio. Euro betrugen. Damit summierte sich das Pro Forma Bruttoergebnis auf 21,15 Mio. Euro, es hinkte somit 24 Prozent hinter den Vorjahreswerten zurück. Die Bruttomarge lag folglich bei 39,15 Prozent und verzeichnete damit, nach 40,27 Prozent im ersten Quartal 2007, keine signifikante Änderung.

Bei leicht rückläufigen Vertriebs- und Marketingkosten sind die Verwaltungskosten und die Kosten für Forschung und Entwicklung synchron um acht Prozent gestiegen. Für Verwaltung gab Adva Optical folglich 6,12 Mio. Euro aus, für Forschung 10,92 Mio. Euro. Zuzüglich Erträgen aus der Aktivierung von Entwicklungskosten, welche im ersten Quartal 2008 2,48 Mio. Euro nach 816.000 Euro im ersten Quartal 2007 betrugen, lag das EBITDA damit bei minus 2,03 Mio. Euro (2007: plus 4,67 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: Adva Optical Networking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...