ADP mit moderatem Wachstum - Margen weiterhin unter Druck

Softwarekonzern

Freitag, 2. November 2012 11:48
Automatic Data Processing (ADP)

ROSELAND (IT-Times) - Der Anbieter von Software zur Personalverwaltung, Automatic Data Processing, hat die Zahlen zum ersten Fiskalquartal 2013 veröffentlicht und weist leichtes organisches Umsatzwachstum bei gering gesunkenen Margen aus.

So steig der Umsatz in den ersten drei Monaten um fünf Prozent auf 2,638 Mrd. US-Dollar. Das organische Wachstum in diesem Zeitraum beziffert das Unternehmen auf drei Prozent. Den Gewinn vor Steuern für denselben Zeitraum wies Automatic Data Processing Inc. (Nasdaq: ADP, WKN: 850347) mit 465,6 Mio. Dollar aus (plus zwei Prozent). Die Vorsteuermarge sank damit um 0,5 Prozentpunkte. Einbezogen wurden allerdings ausschließlich fortgesetzte Geschäftsbereiche.

Meldung gespeichert unter: Automatic Data Processing (ADP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...