Adobe Systems erweitert Photoshop durch 3D-Druckfunktion

Photoshop CC erhält Update

Donnerstag, 16. Januar 2014 15:41
Adobe Systems

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Adobe Systems hat zu Jahresbeginn seiner Adobe Creative Cloud ein Update spendiert, wodurch die Grafiksoftware Adobe Photoshop CC eine 3D-Druckfunktion erhält.

Durch das Update soll sich der 3D-Prozess radikal vereinfachen, verspricht Adobe Systems (Nasdaq: ADBE, WKN: 871981). Alle Adobe Creative Cloud Mitglieder kommen damit sofort in den Genuss des Updates. Dadurch steht Mitgliedern eine neue Funktion zur Verfügung, um schnell und einfach 3D-Modelle in Photoshop vorzubereiten und anschließend in 3D zu drucken. Automatisierte Reparaturmechanismen sollen einen reibungslosen 3D-Druck ermöglichen. Mit dem Update will Adobe eine Lücke schließen, wodurch bislang 3D-Inhalte nur in unzureichender Qualität vorlagen, wodurch es schwierig war, hochqualitative Ergebnisse zu erzielen. Mit einem Klick auf den „Print“ Button in Photoshop CC können Kreative und Designer nunmehr ein 3D-Modell praktisch via Knopfdruck ins Leben rufen.

Meldung gespeichert unter: Adobe Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...