Adobe kauft Buzzword-Hersteller Virtual Ubiquity

Montag, 1. Oktober 2007 08:48
buzzwordLogo.jpg

CHICAGO - Der US-Softwarehersteller Adobe Systems (Nasdaq: ADBE, WKN: 871981) will den US-Softwarespezialisten Virtual Ubiquity übernehmen. Die in Waltham/ Massachusetts ansässige Virtual Ubiquity vermarktet unter anderem das Online-Textverarbeitungsprogramm Buzzword. Über finanzielle Details der Übernahme wurde zunächst nichts bekannt.

Mit dem jüngsten Zukauf begibt sich Adobe nunmehr in direkte Konkurrenz zu Microsoft und des Suchmaschinenspezialisten Google, der ebenfalls durch eine Übernahme in diesen Markt eingestiegen war. „Wir suchen nach einer Technologie, um eine moderne Textverarbeitung zu schaffen“, erklärt Adobe-Marketing- und Produktmanager Erik Larson den ungewöhnlichen Vorstoß des Grafik- und Publishing-Spezialisten. So soll Buzzword auch in Adobe Acrobat Software sowie in zugehörige PDF-Management-Formate integriert werden, kündigte Larson an. Zudem sollen Nutzer schnell und einfach auch Formate von rivalisierenden Textverarbeitungsprogrammen in Buzzword importieren bzw. exportieren können.

Adobe will mit Hilfe von Buzzword seine Adobe Acrobat Software weiter ergänzen, womit die bisherigen Adobe Acrobat-Nutzer künftig noch leichter Dokumente verfassen und untereinander austauschen können. Hierzu stellte Adobe einen neuen File-Sharing-Online-Service mit dem Namen „Share“ vor, der es Nutzern künftig erleichtern soll, Dokumente zu verwalten und mit anderen Nutzern auszutauschen.

Meldung gespeichert unter: Adobe Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...