Adobe kann Erwartungen übertreffen

Freitag, 13. Dezember 2002 08:43

Der führende US-Anbieter von Grafik- und ePublishingsoftware Adobe Systems (Nasdaq: ADBE<ADBE.NAS>, WKN: 871981<ADB.FSE>) konnte im vergangenen vierten Quartal im Zuge eines höheren Umsatzes auch einen höheren Nettogewinn ausweisen, als ursprünglich erwartet. Auch in Folge der eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen gelang es Adobe einen Gewinn von 40,1 Mio. US-Dollar oder 17 US-Cent je Aktie einzufahren. Ausgenommen einmaliger Belastungen wies der Softwarehersteller einen operativen Gewinn von 25 Cent je Aktie aus und konnte damit der Erwartungen der Analysten übertreffen, welche im Vorfeld mit einem Plus von 23 Cent je Aktie kalkuliert hatten.

Der Umsatz kletterte von 264,5 Mio. Dollar im Vorjahresquartal auf 294,7 Mio. Dollar im vergangenen vierten Quartal. Für das laufende erste Fiskalquartal 2003 erwartet das Adobe-Management Einnahmen zwischen 275 und 290 Mio. Dollar, wobei das Softwarehaus ein Plus von 21 bis 23 Cent je Aktie einfahren soll. Für das ebenfalls beendete Gesamtjahr 2002 meldet Adobe einen Umsatz von 1,16 Mrd. Dollar, nachdem die Gesellschaft im Vorjahr noch 1,23 Mrd. Dollar umsetzen konnte. Der Gewinn nach US-GAAP schwand von 205,6 Mio. Dollar im Vorjahr auf 191,4 Mio. Dollar per Ende 2002.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...