AdLINK wird Prognosen für 2002 wahrscheinlich nicht erreichen

Dienstag, 13. August 2002 15:46

Der Online-Werbevermarkter AdLINK AG (WKN: 549015<LKI.FSE>) hat heute mitgeteilt, dass man die Prognosen für das Geschäftsjahr 2002 voraussichtlich nicht erreichen wird. Dennoch will das Unternehmen bis Ende des Jahres wie geplant profitabel werden. So sagte Vorstandschef Michael Kleindl, dass das Erreichen der Profitabilität oberstes Unternehmensziel bleibe, wenngleich man die bisher angestrebten Umsatz- und Ergebniszahlen im Geschäftsjahr 2002 nicht mehr erreichen wird. Wichtig für AdLINK ist vor allem, dass das vierte Quartal erfolgreich verläuft.

Die bisherigen Schätzungen von AdLINK waren davon ausgegangen, einen Umsatz zwischen 48 und 51 Mio. Euro zu erreichen. Im Vorjahr waren es noch 24,5 Mio. Euro. Außerdem rechnete man damit, ein ausgeglichenes Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) zu erzielen, wobei im Vorjahr noch ein Verlust von 13,1 Mio. Euro aufgelaufen war. Das Vorsteuerergebnis sollte im Bereich des Break-Even liegen.

Dennoch ist das Unternehmen mit dem Verlauf im zweiten Quartal zufrieden. So sei der Umsatz, auch in Folge der Integration des europäischen Mediageschäfts von DoubleClick, auf 10,5 Mio. Euro (Vorjahr: 6,2 Mio. Euro) gestiegen. Im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres bedeutet dies einen Anstieg um drei Prozent. Das EBITDA wurde vor Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 1,4 Mio. Euro auf –0,6 Mio. Euro von –3,6 Mio. Euro verbessert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...