Activision verschiebt Rennspiel und bekräftigt Ausblick

Montag, 21. September 2009 15:56
Activision_Blur.gif

SANTA MONICA (IT-Times) - Der weltweit führende Spielentwickler Activision Blizzard (Nasdaq: ATVI, WKN: A0Q4K4) hat seinen Umsatz- und Gewinnausblick für das laufende Geschäftsjahr 2009 noch einmal bekräftigt.

Demnach erwartet Activision Blizzard weiterhin einen Jahresumsatz von 4,5 Mrd. US-Dollar sowie einen Nettogewinn von 0,63 Dollar je Aktie auf Nicht-GAAP-Basis. Analysten rechnen an dieser Stelle bislang mit Einnahmen von 4,59 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 0,65 Dollar je Aktie.

Hintergrund für den optimistischen Ausblick sei die weiterhin robuste Nachfrage nach dem Game „Modern Warfare 2“, die weiterhin über den Erwartungen liege, sowie die große Nachfrage nach den „Call of Duty: World at War“ Map Packs, heißt es bei Activision Blizzard.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...