Activision verfehlt Gewinnerwartungen

Dienstag, 7. Februar 2006 08:25

SANTA MONICA - Der zweitgrößte US-Videospielehersteller Activision (Nasdaq: AVTI<AVTI.NAS>, WKN: 867881<AZT.FSE>) verfehlt im vergangenen dritten Quartal die Analystenerwartungen und erwartet für das laufende vierte Quartal einen Verlust. Gleichzeitig nimmt das Unternehmen seine Gewinnschätzungen für das laufende Gesamtjahr deutlich zurück.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2006 berichtet Activision von einem Umsatzanstieg auf 816,2 Mio. US-Dollar, ein Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn brach dabei um 30 Prozent auf 67,9 Mio. Dollar oder 23 US-Cent je Aktie ein, nach einem Plus von 97,3 Mio. Dollar oder 35 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld zwar nur mit Einnahmen von 707,1 Mio. Dollar, aber mit einem Nettogewinn von 36 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...