Activision bringt “Diablo 3: Reaper of Souls” an den Start

Spiele und Konsolen

Dienstag, 25. März 2014 16:46
Activision_Reaper_of_Souls.gif

SANTA MONICA (IT-Times) - Der US-Spielentwickler Activision Blizzard hatte mit “Diablo III” im Mai 2012 eines der erfolgreichsten PC- und Konsolenspiele auf den Markt gebracht. Bis Februar 2014 konnte Activision Blizzard 15 Millionen Kopien weltweit absetzen. Nunmehr kommt mit „Diablo 3: Reaper of Souls“ die erste Erweiterung für „Diablo 3“ für den PC und Mac auf den Markt.

Die Erweiterung ist für rund 40 US-Dollar bzw. rund 35 Euro in Deutschland zu haben und soll die Probleme lösen, die für zahlreiche Diskussionen bei „Diablo 3“ gesorgt haben. Unter anderem wird das umstrittene Auktionshaus entfernt und steht in „Diablo 3: Reaper of Souls“ nicht mehr zur Verfügung. Ein neues Loot-Droping-System, eine neue Crusader-Klasse und ein Level Cap bei 70 sowie ein neuer Adventure Modus sollen enttäuschte Spieler zu „Diablo 3“ zurücklocken. Josh Mosqueira hatte als führender Game-Direktor die Leitung des Spiels im Juni 2013 übernommen und einige Änderungen durchgesetzt. Allerdings wird auch „Diablo 3: Reaper of Souls“ nur im Online-Modus zu spielen sein.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...