Activision Blizzard meldet kräftiges Umsatzplus - Erwartungen übertroffen

Freitag, 7. Mai 2010 09:00
Activision Blizzard

SANTA MONICA (IT-Times) - Der weltweit führende Hersteller von Videospielen Activision Blizzard (Nasdaq: ATVI, WKN: A0Q4K4) hat im vergangenen ersten Quartal 2010 dank einer hohen Nachfrage nach Spielen wie „World of Warcraft“ und „Call of Duty“ die Markterwartungen der Analysten übertreffen können.

Für das vergangene Märzquartal meldet Activision einen Umsatzanstieg um 33 Prozent auf 1,31 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 981 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der abgegrenzte Umsatz summierte sich im jüngsten Quartal auf 714 Mio. Dollar. Die Einnahmen aus Lizenz- und Subscription-Gebühren kletterten im jüngsten Quartal auf 322 Mio. Dollar, nach 291 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Insgesamt konnte Activision Blizzard im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von neun US-Cent je Aktie melden und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld mit einem Plus von vier US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...