ACS auf der Suche nach weiteren Interessenten

Montag, 11. Juni 2007 00:00

NEW YORK - Der amerikanische IT-Servicespezialist Affiliated Computer Services (NYSE: ACS, WKN: 892868) will künftig auch andere Übernahmeangebote in Erwägung ziehen. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, sei ein exklusives Abkommen zwischen dem ACS-Chairman Darwin Deason und der Private Equity Gesellschaft Cerberus Capital Management zunächst ausgesetzt.

Der ACS-Gründer Deason und Cerberus hätten im April insgesamt 6,1 Mrd. US-Dollar bzw. 62 US-Dollar je Aktie geboten. Zuletzt wurden ACS-Anteile bei rund 58,3 Dollar an der New Yorker Börse gehandelt. ACS hat nunmehr ein entsprechendes Komitee gegründet, dass gemeinsam mit dem Finanzberater Lazard vom 16. Juni bis 9. August 2007 andere Übernahmeangebote prüfen soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...