Accenture mit Aktienrückkäufen, Firmenzukäufe geplant

Freitag, 14. November 2003 15:12

Der führende IT-Berater und Softwareentwickler Accenture (NYSE: ACN<ACN.NYS>, WKN: 795335<XET.FSE>) erhält vom Aufsichtsrat grünes Licht, um eigene Aktien im Wert von 150 Mio. US-Dollar am offenen Markt zurückzukaufen. Darüber hinaus genehmigte der Aufsichtsrat der Gesellschaft weitere 600 Mio. Dollar in Accenture-Aktien, welche für die Vergütung von Managern im Rahmen eines Aktien-Optionsplans vorgesehen sind.

Die über die Börse zurückgekauften Anteile sollen ausgesuchten Mitarbeitern für Sonderbonifikationen zur Verfügung stehen, heißt es bei Accenture. Darüber hinaus plant das Unternehmen nach Worten seines Firmenchefs Joe Forehand weitere Firmenzukäufe. Dabei habe Accenture weniger große Konzerne im Auge, sondern eher kleinere Firmen, welche das bisherige Produktportfolio, sowie die geografische Präsenz des IT-Beraters abrunden sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...