Accenture bleibt hinter Gewinnschätzungen zurück

Dienstag, 13. Januar 2004 15:36

Der amerikanische IT-Berater Accenture (NYSE: ACN<ACN.NYS>, WKN: 795335<XET.FSE>) kann zwar für das vergangene erste Fiskalquartal 2004 einen höheren Umsatz als erwartet ausweisen, bleibt aber insgesamt hinter den Gewinnschätzungen der Wall Street zurück.

Im Einzelnen berichtet der US-Unternehmensberater von einem Umsatzplus von 11,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wobei Accenture 3,26 Mrd. US-Dollar umsetzen konnte. Der Gewinn kletterte dank neuer Auftragseingänge und einem florierenden Outsourcing-Geschäft um stolze 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 174,3 Mio. Dollar oder 33 US-Cent je Aktie. Im Vorjahr stand dem noch ein Plus von 126,9 Mio. Dollar gegenüber. Ausgenommen einmaliger Sondererträge konnte Accenture einen operativen Gewinn von 25 US-Cent je Aktie realisieren, blieb aber damit hinter den Schätzungen der Analysten von 28 US-Cent je Anteil zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...