3G macht nicht übel, sagt Industrie

Donnerstag, 2. Oktober 2003 17:22

Der Industrieverband GSM Association hat die Forschungsergebnisse einer niederländischen Studie über die Auswirkung von UMTS-Strahlung auf die Gesundheit relativiert.

Das Niederländische Institut für Angewandte Geowissenschaften TNO hatte im Auftrag der Regierung die Auswirkungen von 3G-Basisstationen auf die Gesundheit untersucht. Das TNO kam zum Schluss, dass die elektromagnetischen Felder der UMTS-Basisstationen Beschwerden wie Kopfschmerzen und Übelkeit hervorrufen. Bei bisherigen GSM-Stationen seien solche Auswirkungen unbekannt. Die Gedächtnis- und Konzentrationsleistung der Probanden habe sich jedoch erhöht, als sie den Signalen beider Mobilfunkstandards ausgesetzt wurden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...