24/7 Real Media schreibt rote Zahlen

Donnerstag, 1. März 2007 00:00

NEW YORK - Der US-Marketing- und Internetspezialist 24/7 Real Media (Nasdaq: TFSM<TFSM.NAS>, WKN: A0B87W<TFS1.FSE>) rutscht im vergangenen vierten Quartal in die Verlustzone, nachdem unter anderem Aktienkompensationskosten die Ergebnisse belasteten.

Zwar konnte das Unternehmen aufgrund eines starken Wachstums in Südkorea und in England seinen Umsatz im jüngsten Quartal auf 60,0 Mio. US-Dollar steigern, nach Einnahmen von 41,7 Mio. Dollar im Jahr vorher. Allerdings entstand zunächst ein Verlust von 227.000 oder 0,00 Dollar je Aktie, nachdem man im Jahr vorher noch einen Profit von 1,4 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...