Netflix-News: Infos & Nachrichten

Netflix Unternehmensportrait

Netflix Unternehmensprofil - Überblick

Netflix Inc. ist ein Internet Video- und TV-Netzwerk. Über die Internet-Plattform des Unternehmens können Filme und TV-Serien sowie Shows direkt und On-Demand auf dem Fernseher, Computer oder einem anderen mobilen Endgerät angeschaut werden.

Der Streaming- Service von Netflix wird mittlerweile neben den USA auch in vielen anderen Ländern in Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum angeboten. Darüber hinaus produziert das Unternehmen auch eigene und exklusive Inhalte für die Plattform.

Netflix - Geschäftsbereiche und Produkte

  • Domestic Streaming
  • International Streaming

Netflix - Kundenstruktur

  • Privatkunden (vornehmlich)
  • Unternehmen

Netflix - Unternehmensgeschichte (Historie) und bedeutende Akquisitionen

Netflix Inc. wurde im August 1997 von den beiden Unternehmern Reed Hastings und Marc Randolph in Scotts Valley (Kalifornien, USA) als Online-DVD-Verleih gegründet.

Das Unternehmen versendete als Online-Videothek zunächst via Abo-Service Filme auf DVDs an seine Kunden, die diese zuvor bestellt hatten. Die Rücksendung der DVDs war für den Kunden kostenlos.

Im September 1999 startete Netflix diesen DVD-by-Mail Service in Los Gatos (Kalifornien) auch als Flatrate-Modell und stellte Anfang 2000 das alte Einzel-Mietmodell ein.

Netflix baute im Jahr 2000 ein eigenes personalisiertes Bewertungs- und Empfehlungssystem für Filme auf, das Film-Empfehlungen von einzelnen Netflix-Kunden für alle Netflix-Mitglieder nutzt.

Der Börsengang von Netflix erfolgte am 29. Mai 2002 an der US-amerikanischen Computerbörse Nasdaq. Insgesamt wurden 5,5 Millionen Aktien zu einem Preis von 15 US-Dollar je Anteil ausgegeben.

Das Film und Serien-Bibliothek von Netflix wurde im Laufe der Jahre ausgeweitet.

Der Meilenstein in der Unternehmensgeschichte war im Jahr 2007 der Einstieg von Netflix in das Video-on-Demand-Geschäft, wobei nunmehr Filme und Serien via Online-Streaming für Kunden erhältlich waren.

Im Jahr 2008 wurde die Sparte Red Envelope Entertainment, die zuvor unabhängige Filme lizenzierte und vermarktete sowie später auch eigenen Filme produzierte, aufgrund von Interessenskonflikten mit Filmstudios geschlossen.

Netflix vereinbarte im Jahr 2008 bis 2010 Kooperationen mit Herstellern von Unterhaltungselektronik, um die eigenen Inhalte über die Xbox 360, PlayStation 3 und Nintendo Wii, Blu-ray Disc Player und TV Set-Top Boxen sowie Apple iPad, iPhone and iPod Touch zu streamen.

Im August 2010 lizenzierte Netflix Rechte zum Online-Vertrieb von Filmen und Serien von zahlreichen Filmstudios, darunter auch Paramount Pictures und Metro-Goldwyn-Mayer.

Die internationale Expansion des Unternehmens begann mit dem Start eines Streaming-Services in Kanada im Oktober 2010. Es folgten die Ländermärkte in Lateinamerika in 2011 und in Europa in 2012, dort zunächst in Großbritannien, Irland und Skandinavien.

Die Expansion in die Niederlande erfolgte im Jahr 2013.  Im Jahr 2014 folgte der Start des Netflix-Dienstes neben anderen europäischen Ländern wie Frankreich auch in Deutschland.

Netflix - Markt und Wettbewerb

Das Wettbewerbsumfeld von Netflix ist nicht sehr fragmentiert, aber intensiv.

Wichtige Wettbewerber sind Unternehmen wie:

News

Netflix Aktie: Wells Fargo stuft herab

Wells Fargo - Logo
25.11.19

LOS GATOS (IT-Times) - Der Streaming-Anbieter Netflix Inc. wird von vielen Analysten hochgelobt, doch ein Investment in das US-Unternehmen birgt zugleich hohe Risiken für die Aktie. Nun hat sich Well Fargo zum Thema gemeldet.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...