Yingli Green Energy leidet unter schwacher Produktionsauslastung für Solarmodule

Solarmodule

Mittwoch, 25. November 2015 12:48
Yingli Green Energy - Produktion2

BAODING (IT-Times) - Der angeschlagene chinesische Solarmodul-Hersteller Yingli Green Energy Holding Company Ltd. hat heute vorläufige Zahlen für das dritte Quartal 2015 veröffentlicht. Dabei wurden die Prognose für die Auslieferung von PV-Modulen kassiert.

Der Nettoumsatz der Yingli Green Energy Holding Company Limited soll im dritten Quartal 2015 zwischen 340 Mio. und 350 Mio. US-Dollar liegen. Das wäre gegenüber dem Vorquartal mit rund 427 Mio. US-Dollar ein erneuter Einbruch.

Yingli Green erwartet eine Bruttomarge im dritten Quartal 2015 von acht bis neun Prozent. Der Grund für die höhere Marge gegenüber dem Vorquartal liege in einem gestiegenen Average Selling Price (ASP) sowie in geringeren Kosten pro Solarmodul.

Die Auslieferungen an PC-Module (ohne OEM-Produktion für Third Parties) sollen im dritten Quartal 2015 zwischen 450 MW und 460 MW liegen. Zuvor war man noch von 550 MW bis 580 MW ausgegangen.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Yingli Green Energy Holding Co., Solartechnik

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...