Virtual Reality: Samsung, Facebook und HTC wollen den VR-Markt erobern

Virtual Reality: Umsatz der Branche soll 70 Mrd. Dollar erreichen

Dienstag, 19. Januar 2016 10:55
Samsung Electronics - Samsung Gear VR Headset

TAIPEI (IT-Times) - Der weltweite Virtual Reality (VR) Markt nimmt an Fahrt auf. Samsung Electronics, die Facebook-Tochter Oculus und HTC bringen entsprechende Headsets auf den Markt.

Samsung hat bereits die zweite Generation seines Virtual Reality Headsets Gear VR für 99,99 Dollar weltweit an den Start gebracht, die rund 22 Prozent leichter ist als die Vorgängergeneration. Zudem brachten die Südkoreaner einen Handheld-Controller auf den Markt, der die Funktionen der Gear VR erweitert.

Auch der taiwanische Smartphone-Entwickler HTC Corp ist Anfang 2016 in den Virtual Reality (VR) Markt eingestiegen und will ab Februar erste Vorbestellungen für seine VR Headset HTC Vive annehmen. Das Produkt soll im April an erste Kunden ausgeliefert werden.

Oculus Rift: Vorbesteller müssen bis Juli warten


Bei der Facebook-Tochter Oculus ist die Nachfrage nach dem VR Headset Oculus Rift ebenfalls groß. Die Lieferfristen für Vorbesteller reichen inzwischen bis in den Juli 2016. Facebook war im Jahr 2014 durch die Übernahme von Oculus VR in den Markt eingestiegen.

Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR), Samsung, Hintergrundberichte, Marktdaten und Prognosen, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...