Video-Streaming: Netflix dominiert den Markt, Hulu, HBO und Amazon halten dagegen

Video-Streaming: Netflix dominiert in den USA, doch Hulu wächst schneller

Montag, 14. September 2015 14:03
Netflix Narcos

(IT-Times) - Der Kampf um die Zuseher vor den TV-Bildschirmen scheint entschieden. Video-Streaming hat sich einen festen Platz im Wohnzimmer verschafft. Video-Streaming verdrängt immer mehr das klassische Fernsehen, wie aktuelle Daten von BITKOM zeigen.

Mehr als drei Viertel der Internetnutzer in Deutschland (76 Prozent) über 14 Jahren konsumieren Videos via Stream - dies entspricht rund 42 Millionen Bürger, so der digitale Verband.

In Deutschland kämpft sei knapp einem Jahr der Video-on-Demand (VoD) Pionier Netflix um Kunden. Branchengerüchten zufolge soll Netflix in Deutschland bereit mehr als eine Million Abonnenten haben, weltweit sind es inzwischen bereits mehr als 65 Millionen Kunden.

Diese Zahl dürfte in den kommenden Quartalen weiter wachsen, expandiert Netflix weiter international wie zum Beispiel in Japan und in anderen Teilen Asiens. Doch wie stark ist Netflix wirklich?

Video-Streaming: Netflix dominiert US-Markt


Im Heimatmarkt USA ist Netflix der klarte Marktführer mit einem Marktanteil von 38 Prozent, gefolgt von Hulu mit einem Marktanteil von 18 Prozent. Amazon Instant Video bringt es immerhin auf einen Marktanteil von 13 Prozent.

Netflix setzt sehr stark auf Original-Content wie „House of Cards“, „Orange is The New Black“ und „Narcos”. Die Entscheidung, den auslaufenden Kontrakt mit Epix (Hunger Games, Transformers) nicht mehr zu verlängern, hat dagegen Hulu die Tür geöffnet.

Hulu holt in Sachen Content stark auf


Hulu, ein Angebot von Fox, ABC und NBC, sicherte sich US-Medienberichten zufolge die Epix-Lizenz binnen Stunden. Für Netflix ein Rückschlag, streamten Netflix-Kunden nach einem Bericht von Variety zufolge 75 Millionen Epix-Filme im Monat.

Auch bei der TV-Show „Seinfeld“ soll Hulu Netflix mit einer Offerte von 160 Mio. Dollar ausgestochen haben, womit der Abstand bezüglich Content-Qualität zwischen Netflix und Hulu deutlich geschrumpft ist.

Hulu ist mit 9 Millionen Hulu Plus Abonnenten zwar kleiner als Netflix, wächst aber deutlich schneller. Allein im vergangenen Jahr die Nutzerbasis um rund 50 Prozent gestiegen sein, berichtet das Wall Street Journal.

HBO Now fehlt die Internationalität


Auch dem US-Kabelkanal HBO werden noch Chancen eingeräumt, auch wenn die Time Warner Division zuletzt offenbar Marktanteile verloren hat. HBO war lange Zeit der Gold-Standard was die Produktion von Original-Inhalten angeht. TV-Serien wie „Game of Thrones“ und „The Sopranos“ stammen von HBO.

Meldung gespeichert unter: IPTV (Internet TV), Netflix, Hintergrundberichte, Marktdaten und Prognosen, Internet, Medien

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...