Varta schüttet keine Dividende aus

Batterie-Hersteller

Freitag, 27. März 2020 14:50
Varta Ellwangen

ELLWANGEN (IT-Times) - Der Aufsichtsrat der Varta AG hat heute beschlossen, den Bilanzgewinn für Geschäftsjahr 2019 einzubehalten, um die Finanzierungsstruktur der Gesellschaft zu stärken.

Varta konnte den Unternehmensumsatz im Geschäftsjahr 2019 zum Vorjahr um 33,5 Prozent auf 362,7 Mio. Euro und das bereinigte EBITDA um 94,1 Prozent auf 97,5 Mio. Euro steigern.

Die einbehaltenen Mittel sollen für weitere Investitionen eingesetzt werden, so das Unternehmen in einem heutigen Statement. Der für das Geschäftsjahr 2019 ausgewiesene Bilanzgewinn in Höhe von 69,34 Mio. Euro soll vollständig auf neue Rechnung vorgetragen werden.

Durch die Erweiterung der Produktionskapazitäten im Bereich Lithium-Ionen-Batterien erwartet man auch in 2020 weiteres Wachstum. Die Fertigung soll auf jährlich mindestens 200 Millionen Batterien bis Ende 2021 erweitert werden.

Meldung gespeichert unter: Dividende, Jahresabschluss & Bilanz, Ausblick (Prognose), Lithium Ionen Akku, Kopfhörer (Headset), Varta, Hardware

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...