Tesla schluckt kanadischen Batteriezellen-Hersteller Hibar Systems

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Montag, 7. Oktober 2019 10:56
Tesla - Hibar Systems

PALO ALTO (IT-Times) - Der US-amerikanische Elektrofahrzeug-Produzent Tesla hat eine weitere Akquisitionen durchgeführt und den kanadischen Batterie-Produzenten Hibar Systems übernommen.

Tesla Inc. kauft den kanadischen Batterie-Hersteller Hibar Systems Ltd. und stärkt damit die eigene Batterie-Produktion für die Fertigung von Elektroautos. Wann genau die Übernahme stattfand, bleibt indes unklar. Auch der Kaufpreis ist nicht bekannt.

Seit dem 2. Oktober 2019 wird Hibar Systems als Tochtergesellschaft von Tesla Inc. geführt. Spekulationen über eine Aufrüstung im Bereich Lithium-Ionen Batteriezellen-Produktion gab es bei Tesla immer wieder.

Tesla CEO Elon Musk arbeitet seit geraumer Zeit mit Jeff Dahn zusammen, einem Physik-Professor der Dalhousie University. Musk träumt von einer Batterie-Reichweite mit einer Million Meilen.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Batterie-Speicher, Mergers & Acquisitions (M&A), Elektromobilität, Lithium Ionen Akku, Automobile, Tesla, Hardware, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...