Elektromobilität-News: Infos & Nachrichten

Elektromobilität

Als Elektromobilität wird in Wirtschaft und Politik die verstärkte Nutzung von Fahrzeugen mit elektrischen Antrieb bezeichnet. Im besonderen Maße zielt das auf die Entwicklung und Markteinführung von Pkw mit Elektroantrieb.

Die Bundesregierung hat sich im Rahmen der Förderung der Elektromobilität zum Ziel gesetzt, bis 2020 1 Million Fahrzeuge mit elektrischen Antrieb auf deutsche Straßen zu bringen. Bis 2030 sollen es sogar 6 Millionen Elektroautos sein.

Warum wird Elektromobilität gefördert?

Dafür gibt es mehrere Gründe. So ist es zum Beispiel allgemein bekannt, dass Erdöl, die Basis für konventionelle Treibstoffe, nur in begrenzter Menge zur Verfügung steht. Gleichzeitig entwickeln sich viele Schwellenländer zu Industriestaate, mit dem Ergebnis dass die Nachfrage nach Erdöl bei sinkenden Reserven steigt. Langfristig ändern auch effizientere Fördermethoden wie Fracking nichts an dieser Tatsache.

Zweitens tragen die Abgase von Kraftfahrzeugen zur allgemeinen Umweltverschmutzung und zur globalen Erwärmung bei, während Elektrofahrzeuge keine Abgase und somit nur minimale Umweltschäden verursachen.

Drittens nutzen Elektrofahrzeuge die Energie viel effizienter als Autos mit Verbrennungsmotor. Wie allerdings die Ökobilanz insgesamt ausschaut, ist unklar.

Warum gibt es dann noch so wenig reine Elektroautos?

Der Hauptgrund dafür sind die als Energiespeicher genutzten Akkus. Im Verhältnis zu ihrer Masse können sie viel weniger Energie speichern als Treibstofftanks. Das Ergebnis spiegelt sich in höherer Masse und geringerer Reichweite von Elektroautos im Vergleich mit Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor wieder.

Akkus sind zudem vergleichsweise sehr teuer, was den Preis für Elektroautos in die Höhe treibt. Forschung und Technik arbeiten intensiv an der Behebung dieser Missstände.

News

BYD sieht Licht am Ende des Tunnels

BYD Design Center
08.04.20

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Technologiekonzern BYD hat seine Fahrzeug-Auslieferungszahlen für den Monat März 2020 veröffentlicht und konnte sequentiell wieder zulegen.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...