Tencent zeigt schwächstes Umsatzwachstum seit 3 Jahren

Social Media: Instant Messenger (Chat)

Mittwoch, 14. November 2018 11:39
Tencent - Messenger QQ

SHENZHEN (IT-Times) - Der chinesische Gaming und Social Media Anbieter Tencent hat heute die Geschäftszahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2018 bekannt gegeben. Die Umsatzdynamik schwächste sich weiter ab.

Tencent - Quartalszahlen

Der Umsatz des Internetunternehmens Tencent Holdings erhöhte sich im dritten Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent auf knapp 80,6 Mrd. Renminbi oder knapp 11,72 Mrd. US-Dollar.

Damit lässt die Wachstumsdynamik sequentiell erneut weiter nach und dies bedeutet gleichzeitig das niedrigste Umsatzwachstum seit dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015.

Tencent erwirtschaftete im dritten Quartal 2018 ein operatives Ergebnis in Höhe von rund 27,86 Mrd. Renminbi oder rund 4,05 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 22 Prozent zum Vorjahr. Somit blieb die operative Marge im gleichen Zeitraum nahezu unverändert.

Um 30 Prozent zum Vorjahr auf knapp 23,41 Mrd. Renminbi oder rund 3,4 Mrd. US-Dollar wuchs indes bei der Tencent Holdings das Nettoergebnis im dritten Quartal des Jahres 2018. Die Nettomarge erhöhte sich damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 28 auf 29 Prozent.

Das höhere Ergebnis kommt allerdings insbesondere durch den Verkauf von Assets zustande. So generierte Tencent einen einmaligen Gewinn in Höhe von 8,7 Mrd. Renminbi, darunter auch die Beteiligung an Meituan-Dianping.

Tencent erwirtschaftete im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 einen Free Cash-Flow in Höhe von 26,35 Mrd. Renminbi, ein Rückgang um vier Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Der Capex lag bei rund 5,97 Mrd. Renminbi, ein Zuwachs um 71 Prozent zum Vorjahr, sequentiell aber ging er deutlich zurück. Tencent hat das Marketing-Budget für den Bereich Games gekürzt.

Tencent - Entwicklung der Geschäftsbereiche

Der Umsatz im Bereich Value Added Services (VAS) erhöhte sich im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 gegenüber dem Vorjahr noch um fünf Prozent auf knapp 44,05 Mrd. Renminbi.

Der Umsatz im größten VAS-Bereich Online Games ging um vier Prozent auf rund 25,81 Mrd. Renminbi zurück, wobei Smartphone Games noch um sieben Prozent zulegen konnten, der Umsatz im Segment PC-Spiele fiel indes um 15 Prozent.

Das VAS-Segment Social Networks erzielte dagegen im dritten Quartal 2018 ein Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr von 19 Prozent auf knapp 18,24 Mrd. Renminbi.  

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Messenger (Chat), Online-Games, Online-Werbung, Quartalszahlen, Online-Payment, Mobile Games, WeChat, Social Media (soziale Medien), Ausblick (Prognose), Meituan-Dianping, Tencent, Spiele und Konsolen, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...