Telekom startet Schmalband-Funknetz für IoT-Apps in Deutschland

Schmalband

Donnerstag, 6. Juni 2019 12:39

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (DTAG) hat ihr Maschinen- und Sensoren-Netz in Deutschland live geschaltet, um Anwendungen im Bereich Internet oft Things zu ermöglichen.

Deutsche Telekom - Logo Dach

Das Schmalband-Funknetz der DTAG soll rund 90 Prozent der Fläche Deutschlands abdecken und mehr als 90 Prozent der Bevölkerung versorgen. Der Roll-out soll Ende 2019 abgeschlossen sein.

Mit dem Maschinen- und Sensoren-Netz, das auf der Schmalband-Funktechnologie NarrowBand-IoT (kurz NB-IoT) basiert, will die Telekom neue Anwendungen auf dem Gebiet Internet der Dinge (Internet of Things = IoT) entwickeln und Kunden anbieten.

Autofahrer werden bereits zu freien Parkplätzen geleitet, bezahlt werden kann via App. Darüber hinaus offeriert die Telekom Angebote für E-Bikes und S-Pedelecs sowie im Bereich im Brandschutz mit smarten Rauchmeldern.

Gestern hatte die DTAG mit Partnern zudem eine „smarte Datentonne“ vorgestellt. Das Maschinen- und Sensoren-Netz soll die Entwicklung hin zum 5G-Mobilfunkstandard unterstützen.

Meldung gespeichert unter: Mobile, Internet of Things (IoT), Roaming, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Deutsche Telekom, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...