Sony mischt im Taxi-Geschäft mit und schließt Kooperation mit 5 Anbietern

Ride Hailing

Dienstag, 20. Februar 2018 13:28
sony corp headquarters.jpg

TOKIO (IT-Times) - Die japanische Sony Corp. will in einen neuen Geschäftsbereich einsteigen. Dabei will der Elektronikkonzern in den Wettbewerb mit dem US-amerikanischen Unternehmen Uber steigen.

So gab die Sony Corp. bekannt, dass sie in ihrem Heimatland Japan das AI-Ride Hailing-Geschäft weiter ausbauen will. Dies soll in Zusammenarbeit mit fünf japanischen Taxi-Unternehmen realisiert werden.

Der aus der Zusammenarbeit entstehende Service, der auf der Technologie der künstlichen Intelligenz entstehen soll, soll nicht nur Taxi-Sendungen verwalten, sondern auch zeitliche Prognosen, basierend auf Faktoren wie Wetter, Verkehr oder lokalen Ereignissen, treffen können.

Sonys Ride Hailing-System soll dabei noch in diesem Frühjahr an den Start gehen, so die zugehörige Unternehmensmitteilung. Die fünf angeschlossenen Taxi-Unternehmen sind dabei Daiwa Motor Transportation, Hinomaru Kotsu, Kokusai Motorcars, Green Cab und Checker Cab Group.

Meldung gespeichert unter: Taxi-App (Ride-Hailing), Sony, Internet, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...