Nokia: Finnland erhöht Beteiligung am 5G-Mobilfunknetzausrüster und größtem Unternehmen des Landes

Telekommunikationsausrüstung und Managed Services

Dienstag, 13. März 2018 11:29

ESPOO/FINNLAND (IT-Times) - Offenbar ist auch der finnische Telekommunikationsausrüster Nokia Oyj von Finnland als kritisches Unternehmen für die Nation eingestuft worden.

Nokia - Center for Core Networks

Über den Investmentarm der Regierung in Finnland, Solidium Oy, erwarb das Land Finnland eine 3,3-prozentige Beteiligung an Nokia Oyj für insgesamt rund 844 Mio. Euro. Die aktuelle Marktkapitalisierung von Nokia liegt bei rund 27,13 Mrd. Euro.

Die Aktien wurden seit Anfang des Jahres über den Markt erworben. Nokia macht damit rund elf Prozent der Beteiligungen von Solidium aus, die einen Gesamtwert von insgesamt rund 8,4 Mrd. Euro haben.

Für die Finanzierung des Investments in Nokia hatte die Investmentgesellschaft Solidium Anfang des Jahres die Beteiligung am skandinavischen Telekommunikationsnetzbetreiber Telia veräußert.

„Die attraktiven Faktoren für uns sind die starke Marktposition des Unternehmens in Verbindung mit der breiten technologischen Expertise, was Möglichkeiten zur Schaffung von Werten bietet“, sagt Antti Mäkinen, CEO von Solidium.

„Mit unserem Mandat, stärken und stabilisieren wir hiermit die nationale Eigentümerschaft in dieser für die Nation so wichtigen Gesellschaft“, fügte Mäkinen hinzu.

Mit Hilfe der Beteiligung soll in Zukunft offensichtlich mehr Einfluss auf den finnischen Telekommunikationsausrüster genommen werden. In Zukunft könnte auch ein Sitz von Solidium in Nokia’s Board möglich sein.

Nokia war Ende der 1990er Jahre als weltweit führender Mobiltelefonhersteller ein dominanter Motor für die Wirtschaft in Finnland und machte rund 20 Prozent der gesamten Exporte des Landes aus.

Meldung gespeichert unter: 5G, Nokia, Hintergrundberichte, International, Telekommunikation

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...