Netflix: Gegenwind für Video-Streaming in Indonesien

Video-Streaming: Indonesiens Telkom als Spielverderber

Mittwoch, 27. Januar 2016 15:41
Netflix Narcos

JAKARTA (IT-Times) - Netflix war zu Jahresbeginn mit seinem Video-Streaming-Angebot in 130 weitere Länder expandiert, unter anderem auch nach Indien und Indonesien. Doch in Indonesien stößt der Streaming-Pionier auf Widerstand, denn Indonesiens größter Telekom-Provider hat den Zugang zum Netflix-Service blockiert.

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat der staatliche indonesische Telekomkonzern PT Telekomunikasi Indonesia Tbk. (Telkom) den Zugang zum Netflix-Service für indonesische Kunden blockiert. Als Grund führt Telkom an, dass Netflix keine Genehmigung hat, um als Content-Provider in Indonesien zu agieren.

Zudem moniert Telkom, dass einige Inhalte auf Netflix zu gewalttätig und auf Erwachsene zugeschnitten sind. Zuvor hatten sich auch Indonesiens Zensurbehörde und traditionelle Kabel-TV-Firmen in diesem Monat wegen des Markteintritts von Netflix beschwert.

Meldung gespeichert unter: IPTV (Internet TV), Netflix, Internet, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...