Microsoft: Credit Suisse zuversichtlich vor den Zahlen

Anwendungssoftware

Dienstag, 22. Oktober 2019 11:38
Credit Suisse - Headquarter

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft will sich in Zukunft auch mit dem Thema Edge Computing beschäftigen. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat vor den Quartalszahlen ein Update gegeben.

Die Schweizer Großbank Credit Suisse belässt die Einstufung für Microsoft auf „Outperform“. Analyst Brad Zelnick geht davon aus, dass der US-amerikanische Softwarekonzern seine internen Finanzziele für 2019 erreicht hat.

Das Kursziel für die Microsoft-Aktie belässt Credit Suisse daher bei 155 US-Dollar. Aktuell notiert das Papier bei rund 138 US-Dollar, womit sich ein theoretisches Aufwärtspotenzial von rund zwölf Prozent ergibt.

Die Microsoft-Aktie wird auch vom US-amerikanischen Analysehaus Jefferies zum Kauf empfohlen. Ein breit diversifiziertes Geschäftsportfolio und zweistellige Wachstumsraten beim Unternehmensumsatz sind Gründe für die Einschätzung.

Die Microsoft Corp. konnte zuletzt den Umsatz um zwölf Prozent erhöhen und die operative Marge steigern. Die Amerikaner profitieren unter anderem, vom boomenden Sektor Commercial Cloud.

Meldung gespeichert unter: Windows, Microsoft Azure, Credit Suisse, Microsoft, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...