Kunststoff-Spezialist Balda erreicht selbst gestecktes Ziel nicht

Jahreszahlen

Dienstag, 1. September 2015 20:47
Balda - Hauptsitz Bad Oeynhausen

BAD OEYNHAUSEN (IT-Times) - Die Balda AG hat heute die vorläufigen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2014/2015 bekannt gegeben. Dabei musste der Spezial-Kunststoff-Anbieter einen herben Verlust ausweisen.

Balda hat demnach den Umsatz um 21 Prozent auf 85,4 Mio. Euro steigern können. Die eigene Umsatzprognose wurde damit übertroffen. Produktwachstum und Währungseffekte hätten dazu beigetragen. Der Umsatz im wichtigen Segment Anlagen- und Werkzeug blieb allerdings mit elf Mio. Euro nur auf Vorjahresniveau.

Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich leicht auf rund 1,3 Mio. Euro (Vorjahr: minus 0,9 Mio. Euro). Hier hätten sich Sonderabschreibungen wegen eines verlorenen Großkunden sowie -Sonderaufwandsposten in Höhe von insgesamt rund 13,5 Mio. Euro negativ bemerkbar gemacht.

So soll das Nettoergebnis für das Geschäftsjahr 2014/2015 aufgrund der Sonderbelastungen nunmehr bei minus 7,7 Mio. Euro liegen. Im Vorjahr wurde noch ein Gewinn von 5,9 Mio. Euro erwirtschaftet. Angepeilt hatte die Balda AG allerdings ein positives Jahresergebnis.

Meldung gespeichert unter: Balda, Hardware

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...