JinkoSolar unter der Lupe: Solarmodule-Hersteller verdient kaum Geld - Änderung nicht in Sicht

Solarmodule-Hersteller

Montag, 21. Dezember 2015 13:12
JinkoSolar Holding Co.

BEIJING (IT-Times) - Das chinesische Solartechnikunternehmen JinkoSolar Holding Co. Ltd. hat in den letzten Jahren den Unternehmensumsatz deutlich steigern können und zählt mittlerweile zu den größten Solarmodule-Herstellern in China.

Seit 2013 ist bei der JinkoSolar Holding wieder ein positives Umsatzwachstum zu beobachten. Auch für das Geschäftsjahr 2015 dürfte der Umsatz der JinkoSolar Holding weiter deutlich gestiegen sein.

Ganz anders aber sieht es beim operativen Cash-Flow (OCF) aus, der mit dem Umsatzwachstum nicht mithalten konnte. So lag der OCF im Jahr 2014 bei 187 Mio. Renminbi oder rund 30,15 Mio. US-Dollar.

Beim Nettoergebnis ist eine ähnliche Entwicklung zu verzeichnen. Das Nettoergebnis lag im Jahr 2014 mit 726 Mio. Renminbi noch unter dem Niveau von 2010 mit 882 Mio. Renminbi, obwohl sich der Umsatz im Zeitablauf mehr als verdoppelt hat.

Der Grund für das schlechte Ergebnis des Unternehmens liegt in den über Jahre gefallen Preisen für Solarmodule. JinkoSolar erwirtschaftet immer noch knapp 92 Prozent des Umsatzes mit Solarmodulen (Stand: 31.Dezember 2014).

Meldung gespeichert unter: Solarmodule, JinkoSolar Holding Co., Solartechnik

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...