iQiyi: Schwere Betrugsvorwürfe gegen Baidu- und Netflix-Partner lassen Aktie fallen

Film- und Video-Streaming

Donnerstag, 9. April 2020 10:38
iQiyi - IPO Nasdaq

BEIJING (IT-Times) - Die chinesische Online-Video-Streaming Plattform und Baidu-Tochtergesellschaft iQiyi ist in die Schusslinie von Shortsellern geraten. Vorgeworfen wird dem Unternehmen mehrfacher Betrug.

Die Video-Streaming-Plattform iQiyi Inc. (Nasdaq: IQ) gilt als Netflix von China und zählt das bekannte und weltweit operierende US-Medienunternehmen und Streaming-Pionier Netflix Inc. (Nasdaq: NFLX) zudem als strategischen Partner.

Der Börsengang von iQiyi sei aufgeblasen gewesen, behauptet ein Leerverkäufer in einem am 7. April 2020 veröffentlichten Bericht, der bereits vor dem chinesischen Starbucks-Klon Luckin Coffee warnte.

Der chinesische Video-on-Demand Spezialist iQiyi Inc. habe bereits vor seinem Börsengang im Jahr 2018 in New York die eigenen Nutzerzahlen verfälscht und würde dies auch weiterhin tun, sagt der Leerverkäufer Wolfpack Research.

Der Short-Seller wirft der Plattform vor, den Jahresumsatz 2019 um rund 1,1 Mrd. bis 1,8 Mrd. US-Dollar aufgeblasen zu haben, was rund 27 bis 44 Prozent des tatsächlichen Umsatzes ausmacht.

Auch die tatsächliche Anzahl der Nutzer auf der Streaming-Plattform wäre um 42 bis 60 Prozent zu hoch angegeben. iQiyi Inc. gehört mehrheitlich zum größten Suchmaschinendienst in China, Baidu Inc. (Nasdaq: BIDU).

Meldung gespeichert unter: Baidu, Video-Streaming, Film-Streaming, Short Selling, iQiyi, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...