Intel übernimmt mit Omnitek FPGA- und Video-Vision Chip-Designer

FPGAs

Dienstag, 16. April 2019 19:39
Intel - Omnitek Logo

SANTA CLARA (IT-Times) - Der Weltmarktführer von Computer-Prozessoren, die Intel Corp., hat eine weitere Akquisition bekannt gegeben und mit Omnitek einen britischen Designer von programmierbaren Chips zugekauft.

Intel erwirbt das Unternehmen Omnitek in Großbritannien, einen Spezialisten für FPGA-Lösungen im Bereich Video- und KI-Applikationen. Mit der Akquisition stärkt der US-Chiphersteller den Bereich FPGA-Prozessoren.

Das Produktportfolio von Omnitek umfasst mehr als 220 FPGA IP Kerne und entsprechende Software. Die Mitarbeiter sollen in die Programmable Solutions Group von Intel wechseln, die durch die Milliarden-Akquisition von Altera in 2015 entstand.

Über den Kaufpreis für die Übernahme von Omnitek haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Omnitek mit Sitz im britischen Basingstok beschäftigt rund 40 Mitarbeiter und wurde 1998 gegründet.

Intel beschäftigt sich seit Jahren mit dem Design und der Produktion von programmierbaren Chips (FPGAs), die in immer mehr komplexen Systemen eingesetzt werden.

Meldung gespeichert unter: Chips, Hauptprozessor (Central Processing Unit =CPU), Mergers & Acquisitions (M&A), Intel, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...