Infineon wird strategischer VW-Partner beim Thema E-Mobility

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Freitag, 10. Mai 2019 16:36

MÜNCHEN/WOLFSBURG (IT-Times) - Der deutsche Chip-Hersteller Infineon arbeitet mit zahlreichen Unternehmen in der Forschung und Entwicklung zusammen. Für den Automotive-Bereich wurde nun eine neue Zusammenarbeit mit VW angekündigt.

Infineon - Volkswagen - VW ID

Infineon Technologies ist mit der jüngsten strategischen Übereinkunft neuer Partner im Lieferantennetzwerk „Future Automotive Supply Tracks“ - kurz FAST - des Volkswagen Konzerns.

Mit dem Programm will VW in „zentralen Zukunftsfeldern“ enger mit Partnerunternehmen zusammenarbeiten. Infineon ist bereits Partner von VW und liefert Chips für Anwendungen in der Elektromobilität.

So liefert das Münchner Halbleiterunternehmen Chips für den modularen Baukasten MEB von Volkswagen, der in Zukunft die Antriebs-Basis der reinen Elektroauto-Serie ID von VW bildet.

In Zukunft sollen nun mit FAST neue Anwendungen entwickelt werden. Chips senken den Energieverlust bei der Umwandlung des Stroms zwischen Ladesäule, Batterie und Elektromotor und dienen der Rückgewinnung von Energie bei Bremsvorgängen. Sensoren überwachen den Zustand der Batteriezellen und Mikrocontroller steuern das Laden und Entladen.

„Zusammen mit Volkswagen können wir Anforderungen frühzeitig erkennen und damit Innovationen schaffen, die zum Beispiel die Reichweite von Elektroautos erhöhen oder die Ladezeiten verringern“, erklärte Peter Schiefer, Präsident der Automotive Division von Infineon.

„Die Zusammenarbeit mit starken Partnern ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für unsere Elektro-Offensive“, sagt Michael Bäcker, Leiter Beschaffung Connectivity, eMobility und Fahrerassistenz des Volkswagen Konzerns. „In unseren E-Modellen stecken die Technologien und Ideen der innovativsten Unternehmen unserer Branche.“ Der Volkswagen Konzern hat angekündigt, in den nächsten zehn Jahren nahezu 70 neue E-Modelle auf den Markt bringen und 22 Millionen E-Fahrzeuge bauen zu wollen. Ein Großteil davon basiert auf dem MEB, darunter die neue ID.-Familie der Marke Volkswagen sowie Modelle von Audi, Seat und Škoda“.   

Meldung gespeichert unter: Volkswagen (VW) AG, Connected Cars, Elektroauto, Elektromobilität, Infineon Technologies, Halbleiter, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...