IFA 2015: E-Branche treibt Digitalisierung voran – qualifizierte Fachkräfte mehr denn je gesucht

Donnerstag, 3. September 2015 16:21
ZVEI logo.gif

Berlin/Frankfurt am Main, 3.9.2015 – Die IFA 2015 steht einmal mehr im Zeichen der Digitalisierung. Die Elektrobranche treibt diese wie keine zweite voran und schafft so zahlreiche neue Handlungs- und Geschäftsfelder, für die hoch qualifizierte Fachkräfte gefragt sind. Sie müssen – entsprechend dem Motto des gemeinsamen Messeauftritts von VDE, ZVEH und ZVEI – fit sein für die digitale Welt.

Der Grundstein hierfür wird bereits in der dualen Ausbildung gelegt. Doch das Thema Qualifizierung ist während der gesamten Karriere von immenser Bedeutung: Ob Elektroingenieur, Techniker, Meister oder Geselle – wer es versäumt, sein Know-how stetig an die aktuellen Entwicklungen und Trends anzupassen, wird im Wettbewerb ins Hintertreffen geraten.

E-Branche lockt mit attraktiven Geschäftsfeldern

Auf der IFA zeigen die drei Elektroverbände, was den Reiz von Aus-, Fort- und Weiterbildung in der E-Branche ausmacht. Viele spannende Themen warten auf die Fachkräfte – sei es im Rahmen der Energiewende, rund um das Smart Home oder bei der digitalen Vernetzung von Gebäuden.

Meldung gespeichert unter: Internet of Everything (IoE), ZVEI, Internet, Verbände

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...