Erinnerungsmails: LinkedIn zahlt 13 Mio. Dollar an Nutzer

Spam-Mails: Business-Netzwerk einigt sich mit Nutzern

Mittwoch, 7. Oktober 2015 08:11
LinkedIn

SUNNYVALE (IT-Times) - Im Streit um vermeintliche Spam-Mails hat sich das Business-Netzwerk LinkedIn im Rahmen eines Vergleichs mit Klägern geeinigt. Das Unternehmen wird 13 Mio. Dollar an LinkedIn-Nutzer zahlen.

Bei der Klage aus dem Jahr 2013 geht es insbesondere um E-Mails, die LinkedIn zur Erinnerung an eingeladene Nutzer gesendet hat. LinkedIn-Nutzer haben dem Unternehmen allerdings keine Erlaubnis erteilt, ihren Namen oder Daten von Geschäftspartnern zu nutzen, um diese zu kontaktieren.

Meldung gespeichert unter: Social Networks, LinkedIn, Internet

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...