Ericsson Aktie bricht ein - negativer Einfluss auf Margen in der zweiten Jahreshälfte

Telekommunikationsausrüstung

Mittwoch, 17. Juli 2019 11:52

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AB hat heute seine Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 vorgelegt und die Erwartungen getroffen, aber auch eine Warnung ausgegeben.

 

Ericsson - Suburban Mast

Ericsson - Quartalszahlen

Der Unternehmensumsatz von Ericsson AB stieg im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zehn Prozent (Vorquartal: 13 Prozent) auf 54,8 Mrd. Schwedische Kronen (organisches Wachstum: sieben Prozent).

Das Kerngeschäft der Schweden, Networks, konnte unterdessen beim Umsatz um elf Prozent (organisch) zum Vorjahr zulegen (Vorquartal: zehn Prozent). Die Bruttomarge fiel hier auf 41,4 Prozent von 43,2 Prozent im Vorquartal.

Impulse kamen insbesondere aus Nordamerika sowie Nordost-Asien durch die Nachfrage nach 5G-Ausrüstung.

Das operative Ergebnis von Ericsson lag im gleichen Zeitraum bei plus 3,7 Mrd. Kronen (Vorjahr: minus 0,2 Mrd. Kronen) und die operative Marge damit bei plus 6,8 Prozent (Vorjahr: minus 0,3 Prozent).

Ericsson erwirtschaftete im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 ein Nettoergebnis in Höhe von plus 1,8 Mrd. Kronen (Vorjahr: minus 1,8 Mrd. Kronen) bzw. plus 0,51 Kronen je Aktie (Vorjahr: minus 0,58 Kronen).

Bei plus 2,2 Mrd. Kronen lag indes der Free Cash-Flow von Ericsson (Vorjahr: minus 0,2 Mrd. Kronen). Insgesamt lagen die jüngsten Ergebnisse somit im Rahmen der Erwartungen.

Meldung gespeichert unter: Mobile, Quartalszahlen, 5G, Ausblick (Prognose), Ericsson, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...